Sommerfest 2013 – So war’s …

20. Juni 2013 | Von | Kategorie: Judo-News

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim diesjährigen Sommerfest. Bei königlichem Wetter präsentierten wir den Besuchern eine Vorführung mit Falltechniken, Würfen, Bodentechniken, einen Auszug der Nage-no-kata sowie einigen Zweikämpfen.

Mattenspiele

DaumenjudoAnschließend maßen sich zwei gleichwertige Teams aus Vereinsmitgliedern und Besuchern in Mattenspielen wie Judo-Polo, Eisenbahn, Fließband, Tauziehen und Gürtelklauen.

Die Punkte wurden zusammengezählt und heraus kam ein Gleichstand. Also ab in den Stichkampf. Zwei Teams wählten ein Paar aus, die eine Minute lang abwechselnd so viele Würfe machen mussten wie möglich … und wieder lagen beide gleich auf.

Jetzt musste die Entscheidung her. Ausgetragen wurde ein Daumen-Judo, bei dem jeweils ein Vertreter der beiden Teams auf dem Bauch liegend die Hand des anderen ergreifen und nur mit dieser den Daumen des anderen fangen und einklemmen musste. Und da war er der Sieger, womit das Team Kano in der Gesamtwertung gewann.

Spiele im Freien

NagelschlagenZur Belohnung für alle gab’s Freimarken für den Grill und die Getränke, schließlich mussten die verbrauchten Kalorien wieder aufgeladen werden.

Diese wurden nämlich für weitere Spiele, wie Frisbee-Ziel-Wurf oder Nagelschlagen benötigt.

Eigentlich hatten wir uns viel mehr vorgenommen, aber die Zeit verging wie im Fluge und so räumten wir am Nachmittag völlig erledigt aber zufrieden zusammen.

Es war unser erstes öffentliches Sommerfest. Wir wurden zwar nicht überrannt, aber genützt hat es dennoch, denn einige Besucher konnten wir für unseren Sport und den Anfängerkurs nach den Ferien begeistern.

a